Nach oben

Crowley Tarot

Kartenlegerin Dara: Crowley Tarot


Crowley Tarot: Foto: © vectorfusionart / shutterstock / #352262990
Foto: © vectorfusionart / shutterstock / #352262990

Immer mehr Menschen suchen in der heutigen schnelllebigen und oftmals auch unsicheren Zeit nach einer passenden Unterstützung im Außen. Hierbei stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. So erfreut sich das Kartenlegen durchaus großer Beliebtheit, wenn es um die verschiedenen Alltags- und Lebensthemen geht. Das Tarot gilt hierbei als Klassiker. Zu den beliebtesten Decks zählt das Crowley Tarot. Es besticht durch kunstvolle Illustration und ist durch seinen Namensgeber Aleister Crowley mit einem Hauch von Mystik umgeben. Doch was genau macht diese Tarotkarten aus?

Geschichte der Crowley Tarotkarten

Aleister Crowley war ein britischer Okkultist, der im Jahr 1947 verstarb. Unter anderem hat er sich für die Kontaktaufnahme zu verstorbenen Seelen und in anderen Dimensionen lebenden Seelenformen interessiert. Als ehemaliges Mitglied des "Hermtic Order of the Golden Dawn" wusste er über die spirituell-mystischen Gegebenheiten der Welt Bescheid. Bei der Umsetzung des Crowley Tarot-Projektes wurde er in künstlerischer Hinsicht von der Künstlerin Frieda Harris unterstützt. Der erste Druck des Crowley Tarots konnte ab 1944 gekauft werden. Aufgrund der sehr detaillierten Zeichnungen wurde es zu einem riesigen Erfolg.

Der Hang zur Schwarzmagie, dem Crowley schon lange verfallen war, ist überdeutlich. Obwohl es sich im Jahre 1944 "nur" um eine schwarz-weiß Ausgabe sowie sechs farbige Karten in Crowleys "Book of Thoth" handelte, wurde das Kartendeck oftmals neu aufgelegt. Die vollständige, farbige Ausgabe erschien erstmalig 1969.  Alle Motive, die auf den Crowley Tarotkarten zu sehen sind, sind auch als Original-Gemälde ausgestellt. Kommt es zu einer Neuauflage des Decks, werden diese neu in Szene gesetzt. Die vorerst letzte Ausgabe erschien 2008 bei AGMüller, allerdings nur in einer deutschen Version.

Aufbau des Kartendecks

Wie auch andere Tarotkartendecks, besteht das Crowley Tarot aus der Kleinen Arkana mit Hofkarten und der Großen Arkana. Die Karten der Großen Arkana werden auch als Schlüsselkarten bezeichnet. Die 22 universellen Prinzipien, Lehren oder Gesetze werden symbolisch dargestellt. Sie werden uns so gezeigt, wie wir sie in den unterschiedlichen Lebensphasen auch tatsächlich erleben können. Es kann hin und wieder diesbezüglich auch von den Haupt-Archetypen gesprochen werden.

Herausforderungen und Chancen - dies ist die am besten zutreffendste Beschreibung für die Karten der Kleinen Arkana. Zudem werden auch Lektionen und Erfahrungen, die jeder in seinem Leben machen kann, symbolisch dargestellt. Alle vier Ebenen werden angesprochen: die spirituelle, die emotionale, die körperliche und die mentale.

Mit den Hofkarten werden die unterschiedlichen Bewusstseinsebenen sowie die damit verbundene Selbstvervollkommnung angesprochen.

Unterschiedliche Legemuster können mit dem Crowley Tarot zum Tragen kommen, je nach Ziel des Klienten. Es gibt Fragestellungen, bei denen zwei verschiedene Legemuster direkt nacheinander gelegt werden sollten, um eine adäquate Antwort hervorzubringen oder um neu entdeckte Aspekte eingehender zu beleuchten.

Welche Fragen können dem Crowley Tarot gestellt werden?

Jeder kennt die Situation, in der wir nicht weiter wissen, in der wir das Gefühl haben, mit dem Rücken an der Wand zu stehen. Das Legen der Tarotkarten kann helfen, einen Lösungsweg zu finden beziehungsweise die Entscheidung zum nächsten Schritt positiv zu beeinflussen. Um dies zu erreichen, ist es zwangsläufig notwendig, sich intensiv mit der Situation auseinander zu setzen. Hierbei ist es völlig belanglos, ob es sich um eine Herzensangelegenheit, eine berufliche oder eine familiäre Situation handelt. Das Crowley Tarot verfügt über eine große Vielfalt an Details und Symbolen. Mit deren Hilfe ist es möglich, die augenblickliche Situation zu erfassen, zu analysieren und die Entscheidung zu optimieren.

Natürlich können die Crowley Tarotkarten nicht als Problemlöser fungieren. Wer mittels Kartenlegen auf Wunder hofft, der wird in der Realität enttäuscht werden. Denn auch ein Kartenleger/eine Kartenlegerin kann nicht zaubern und Probleme oder Krisen einfach aus der Welt schaffen. Vielmehr sind die Botschaften eine Hilfe zur Selbsthilfe oder bieten mentale Unterstützung, um sich aus seinem eigenen Gedankenkarussell zu befreien und neue Sichtweisen zuzulassen.



© Zukunftsblick Ltd.




Rechtliche Hinweise


Kartenlegerin Dara

Tarotkarten zeigen das Leben in Bilder und können Hilfestellung für wichtige Entscheidungsfragen oder Zukunftsfragen sein.

Hier mehr über Dara erfahren


Hotlines
0901 900 228
(sFr. 2.99/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 420 208
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 78
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 2039
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK